Geschichte

Geschichte2018-10-24T14:33:34+02:00

Februar 2018

Durch die laufenden Veränderungen und Erweiterungen unseres Dienstleistungsbereiches hat sich die Mitarbeiterzahl auf derzeit 37 erhöht und es werden laufend Lehrlinge ausgebildet. Derzeit beschäftigen wir 2 Lehrlinge im Bereich Orthopädie-Schuhtechnik, einen Lehrling im Bereich Orthopädie-Technik und 2 Lehrlinge im Verkauf.

August 2017

Julian Forster, der jüngste Spross der Forster Familie, und Matthias Höller, der seine Ausbildung beim Schuhhaus Forster im Jahre 2005 begonnen hat, schließen die Meisterprüfung zum Orthopädie Schuhtechniker im August 2017 mit ausgezeichnetem Erfolg ab und unterstützen unser Meisterteam im Maßraum, das nun aus 5 Personen besteht.

Lukas Lochner schließt, als erster Lehrling im Bereich Orthopädie-Technik bei Forster, seine Lehrabschlussprüfung mit ausgezeichnetem Erfolg ab.

Februar 2013

2013 wurde unsere Filiale in Saalfelden modernisiert, der Verkaufsraum heller und freundlicher gestaltet sowie ein neuer Maßraum eingerichtet und seitdem ist auch in Saalfelden täglich ein Meister vor Ort, um unsere Kunden bestmöglichst zu betreuen.

April 2012

Seit 2012 ist Georg Forster, der Sohn von Rudolf und Kathi Forster, Mitinhaber der Firma

Forster Schuh- und Orthopädietechnik GmbH. Durch seine Meisterprüfung als Orthopädietechniker erweitert sich der Dienstleistungsbereich der Firma Forster und es werden direkt vor Ort Prothesen und Orthesen angefertigt. In diesem Zuge wurden auch Bandagen und die technische Kinderorthopädie mit ins Programm aufgenommen.

Oktober 2010

Ein großer Meilenstein wurde 2010 mit dem Umbau des Geschäftes in Uttendorf gesetzt. Nach mehrmonatiger Bauzeit konnte im Mai 2011 das neue Geschäft eröffnet werden. Mit dem vergrößerten Geschäft, der neuen Architektur und dem neu errichteten Kneippbecken hoffen wir, dass sich unsere Kunden bei uns noch wohler fühlen.

Februar 2007

2007 legt Claudia Voithofer, die bei Rudi in der Lehre war, ihre Meisterprüfung zur Orthopädie-Schuhmacherin mit Bravour ab. Somit stehen 2 Meister den Kunden mit Rat und Tat zur Verfügung.

März 2000

Im Jahr 2000 wurde die Rechtsform des Unternehmens in eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung umgewandelt.

Mai 1997

Im Jahr 1997 ergab sich die Möglichkeit direkt neben der Ordination von Dr. Michael Weber (die im Sommer 2018 von Fr. Dr. Veerle De Brauwer übernommen wurde) in Saalfelden eine Filiale zu eröffnen. Durch die Filiale im unteren Saalachtal ist es uns möglich in dieser Region noch näher beim Kunden zu sein und so ein noch besseres Kundenservice anbieten zu können.

Februar 1984

Im Jahr 1984 übergab er dann den Betrieb an seinen Sohn. Rudi Forster jun. hatte im selben Jahr seine Meisterprüfung mit Bravour abgeschlossen und spezialisierte das Unternehmen auf orthopädische Schuhtechnik. Anfangs hatte der Betrieb einen Mitarbeiter aber durch das große Engagement von Rudolf Forster und seiner Frau Kathi konnten Sie den Betrieb sukzessive ausbauen und die Belegschaft auf 24 Mitarbeiter ausbauen.

Februar 1952

Die Geschichte unseres Betriebes begann im Jahre 1952 als Rudolf Forster sen. das Unternehmen gründete. Damals gab es sieben Schuster im Ort und Rudolf Forster sen. war auch noch lange Zeit als Störschuster unterwegs. Seine Erinnerungen an diese Zeit hat er in seinem Buch „Der letzte Störschuster vom Pinzgau“ aufgeschrieben und so viele wunderbare Ereignisse und Anekdoten für die Nachwelt erhalten.