Schuhreparatur

Schuhe reparieren lassen statt wegwerfen

Durch die alltägliche Abnutzung kommen auch die besten Schuhe in die Jahre und zeigen Abnutzungserscheinungen. Ist die Sohle abgelaufen, der Absatz locker oder lösen sich die Nähte? Diese ersten Ermüdungserscheinungen sollten kein Anlass sein, gleich neue Schuhe zu kaufen.

Bevor man sich von eingetragenen und perfekt sitzenden Schuhen trennt, sollten Sie darüber nachdenken, diese erst reparieren zu lassen, bevor Sie im Müll landen.

Kontakt aufnehmen

Unsere Reparaturleistungen für Ihre Schuhe

Eine Schuhreparatur bringt drei wesentliche Vorteile mit sich:

  • Ihr Lieblingsschuh bleibt Ihnen noch länger erhalten
  • Abgenutztes Material wird durch neue, hochwertige Materialien ersetzt
  • Durch eine Reparatur leisten Sie einen wertvollen Beitrag zum Umweltschutz und zur Müllvermeidung

1. Beschädigte Absätze oder abgenutzte Sohlen

Am schnellsten zeigen Absätze oder Sohlen die ersten Abnutzungserscheinungen. Dabei können sie spröde werden oder gar abbrechen. Leichte Blessuren lassen sich durch einfache Mittel korrigieren, bei gröberen Beschädigungen muss beispielsweise ein Lederabsatz komplett neu überzogen werden oder mögliche Schrammen aufgefüllt werden. Sohlen, die sich vom Schuh ablösen, lassen sich rasch wieder ankleben. Bei größeren Schäden müssen Sohlen zur Gänze getauscht werden.

Schuhe reparieren lassen

Wir verwenden für unsere Reparaturen modernste Maschinen

2. Aufgehende Nähte rechtzeitig reparieren

Grundsätzlich können alle Nähte an Schuhen repariert werden, jedoch sollten die am Schaft besonders schnell nachgenäht werden, um größere Schäden zu vermeiden. Bei Forster Schuh- und Orthopädietechnik sorgen wir für einen neuen Anstrich Ihrer Lieblingsschuhe!

3. Schrammen, Schleifspuren, Verschmutzungen am Oberleder entfernen

Durch eine Ausspachtelung der Kerbe mit Hartwachs und die folgende Behandlung mit einer passenden Schuhcreme können Schrammen beseitigt werden. Schleifspuren und Verschmutzungen werden durch eine professionelle Reinigung entfernt.

4. Abgenutztes Innenfutter reparieren

Gerade beim Sport kommt es rasch dazu, dass sich das Innenfutter ablöst oder einreißt. Aber kein Grund zu Sorge, auch das kann repariert werden.

5. Abgenutztes Innenfutter reparieren

Wenn der Schuh drückt kann man diesen gezielt an den Problemzonen wie z.B. den Ballen oder Fersen weicher machen oder dehnen. Dabei kommen spezielle Lederdehner zum Einsatz. Bei drückenden Fersen wird mittels einer Walkkur die Partie weicher gemacht.

Auch defekte Reiß- oder Klettverschlüsse reparieren fällt natürlich in unseren Leistungsbereich.